25 Jahre agah-Landesausländerbeirat

Die fünf, Anfang der 80er Jahre in Hessen bestehenden Ausländerbeiräte beschlossen im Frühjahr des Jahres 1983, sich in einem Dachverband, den sie Arbeitsgemeinschaft der Ausländerbeiräte Hessen nannten, zu gründen. Anfang September folgte dann die konstituierende Sitzung in Kassel.

Motiv zur Gründung war die Erfahrung, dass viele Dinge, die die Menschen mit Migrationshintergrund in den Kommunen betrafen, eigentlich Landessache waren. So zum Beispiel Schulangelegenheiten oder die Umsetzung des Ausländerrechts. Zudem bestand der Bedarf, sich regelmäßig über die Arbeit der Beiräte vor Ort auszutauschen.

Anlass genug für uns, 25 Jahre des Bestehens am 30. August 2008 mit einer Feststunde und einem Empfang im Rathaus Wiesbaden angemessen zu feiern. Die Gründungsmitglieder, die Ausländerbeiräte der Städte Bad Homburg, Kassel, Rüsselsheim und Wiesbaden richteten die Feier gemeinsam mit dem Landesvorstand die Veranstaltung aus.

Landtagspräsident Kartmann, Ministerpräsident Koch, fast alle Fraktionsvorsitzenden des Hessischen Landtags, der Oberbürgermeister der Landeshauptstadt Wiesbaden und viele mehr waren an diesem Tag unsere Ehrengäste.

 

nach oben