Hessen hat gewählt

In 83 Kommunen und Landkreisen in Hessen wurden am 29. November 2015 die  Ausländerbeiräte, die Vertretung der Migrantinnen und Migranten in Ihrer Stadt oder Ihrem Landkreis neu gewählt.

Den gewählten Vertreterinnen und Vertretern gratulieren wir und wünschen ihnen eine glückliche Hand, viel Beharrungsvermögen und gute politische Initiativen in den nächsten 5 Jahren!

Ein Wehrmutstropfen bleibt: Eine mehr als schwierige Ausgangslage - u.a. fast 30 Prozent neue Wahlberechtigte -  hatte trotz tollem Engagement der Kandidatinnen und Kandidaten und hervorragender Ergebnisse in einem Teil der Kommunen im Landesschnitt eine nicht überragende Wahlbeteiligung zur Folge.

Viele der Gründe sind bekannt: Stammwähler haben sich seit der letzten Wahl einbürgern lassen, sind damit den Ausländerbeiräten als Wähler erneut verloren gegangen, die hohe Zahl der neu zugewanderten Wahlberechtigten ließen sich in der Kürze der Zeit kaum erreichen. Vor allem aber hat der Wahlkampf wieder deutlich gemacht, dass die Beiräte und ihre Arbeit in der Öffentlichkeit noch immer viel zu wenig wahrgenommen werden.

Wir brauchen daher eine Reform der Ausländerbeiräte auf gesetzlicher Ebene in Hessen: Die Beiräte müssen in die Lage versetzt werden, nicht nur zu beraten, sondern sich in den kommunalen Gremien wirkungsvoller und sichtbarer einzubringen.

Ein differenzierter Blick auf die einzelnen Wahlergebnisse zeigt zudem deutlich, dass der Wille zur politischen Mitgestaltung der Nichtdeutschen nach wie vor hoch ist. Die erste Analyse der Wahlbeteiligung zeigt die großen regionalen Unterschiede. Bemerkenswert ist auch die völlig unterschiedliche Entwicklung in den größeren Städten Hessens.

Haben Sie noch Fragen?

Rufen Sie uns an: 0611/98 99 5-0 oder schicken Sie uns eine Email: info@auslaenderbeiratswahl.de.

Ihr

Enis Gülegen

Vorsitzender
der Arbeitsgemeinschaft der Ausländerbeiräte Hessen
(agah) - Landesausländerbeirat