Daueraufenthalt -EG

Spezielle Aufenthaltsberechtigung „Daueraufenthalt-EG"

Die EU-Richtlinie 2003/109/EG des Rates vom 25.11.2003 über die Rechte langfristig aufenthaltsberechtigter Drittstaatsangehöriger ist seit spätestens 23.01.06 innerstaatlich anwendbar. In Hessen wurde die Anwendung vorläufig durch Erlass des Hessischen Ministeriums des Innern und für Sport vom 26.01.06 geregelt.

Die spezielle Aufenthaltsberechtigung „Daueraufenthalt-EG" kann neben einer Aufenthaltserlaubnis oder Niederlassungserlaubnis eingetragen werden. Sie vermittelt die Vorteile, dass der Ausweisungsschutz erhöht ist, der Aufenthaltstitel bei Aufenthalt im EU-Ausland nicht erlischt bzw. neu auszustellen ist und – insbesondere - dass die Aufenthaltsnahme in jedem anderen EU-Staat möglich ist.

Die Aufenthaltsberechtigung „Daueraufenthalt-EG" wird nur auf Antrag erteilt. Es wird daher geraten, einen entsprechenden Antrag bei der zuständigen Ausländerbehörde zu stellen, sofern die Voraussetzungen im Einzelfall erfüllt sind. Nähere Informationen zum berechtigten Personenkreis und den weiteren Einzelheiten erhalten Sie bei der agah-Geschäftsstelle, Ansprechpartnerin Frau Bargon.