Wer kann wählen?

Wählen kann jeder Ausländer und jede Ausländerin (auch EU-Bürger sowie alle Staatenlosen),

  • die mindestens 18 Jahre alt sind,
  • am Wahltag seit mindestens drei Monaten in der jeweiligen Kommune bzw. Landkreis mit Hauptwohnsitz gemeldet und
  • im Wählerverzeichnis eingetragen ist.

Nicht wählen dürfen

  • Personen, die neben der ausländischen auch noch die deutsche Staatsbürgerschaft besitzen (Doppelstaater)
  • Eingebürgerte
  • Nicht-meldepflichtige Ausländer (z.B. Angehörige ausländischer Streitkräfte, Personal von Botschaften und Konsulaten)

Asylbewerber/innen, die seit mehr als drei Monaten in Gemeinschafts-unterkünften untergebracht sind, können unter den o.g. Voraussetzungen wählen.

Vorraussetzung ist natürlich, dass in Ihrer Stadt auch ein Ausländerbeirat vorgesehen ist und ausreichend Kandidaten kandidieren.

In welchen Städten und Gemeinden sowie Landkreisen in Hessen gewählt wird, erfahren Sie hier:

In welchen Städten, Gemeinden oder Landkreisen wird gewählt?